Responsive Webdesign, was soll das sein und warum braucht Ihr Unternehmen das?

Zwei gute Fragen, auf die wir ebenso gute Antworten haben. Doch eines nach dem anderen.

Was ist Responsive Webdesign überhaupt?

Vereinfacht ausgedrückt ist Responsive Webdesign eine Art der Programmierung Ihrer Internetpräsenz, die es dieser ermöglicht, sich jedem Medium, über das sie gelesen werden soll, anzupassen. So machen Sie dem Smartphone-Nutzer das Lesen auf Ihrer Homepage ebenso einfach, wie dem Kunden der vor einem gängigen PC mit Monitor sitzt.

Dabei kann Ihre Homepage selbstständig feststellen, wie die Auflösung des Endgerätes ist und es erfolgt eine punktgenau und nutzerfreundliche Darstellung Ihrer Seite. Gerade, wenn Ihre Kunden oder die Menschen, die Sie mit Ihrer Internetpräsenz ansprechen möchten, viel unterwegs sind und Ihre Homepage regelmäßig über mobile Endgeräte frequentiert wird, lohnt sich ein responsives Webdesign besonders.

Klar abgrenzen muss man das von uns angebotene responsive Webdesign von der Möglichkeit, eine mobile Website zu erstellen. Diese mobile Websites sind über ein zweites Template so eingestellt, dass sich die mobile Website automatisch öffnet, wenn ein mobiles Endgerät wie ein Tablet oder ein Smartphone auf sie zugreift. Im Fall des Responsive Webdesign verbleibt es bei einem Template.

Die Website selbst wird nur durch ausgeklügelte Programmierung in die Lage versetzt, sich der Leserumgebung anzupassen.

Anders als bei der mobile Website, die oftmals nur über abgespeckte Informationen verfügt, haben Sie so die Möglichkeit alle Informationen Ihres Webauftrittes genau auf die Bedürfnisse des Nutzers zugeschnitten zu präsentieren.

Warum braucht mein Unternehmen eine Webseite mit einem Responsive Webdesign?

Die Nutzung mobiler Internetverbindungen steigt immer mehr an. Nahezu jedes Mitglied der großen Zielgruppen, seien es junge Menschen, Konsumenten zwischen 20 und 40 Jahren, Eltern oder Best Ager, verfügt inzwischen über mindestens ein Gerät, dass die mobile Internetnutzung erlaubt. In vielen Haushalten gibt es mehrere Smartphones und Tablets, die teilweise gleichzeitig im Einsatz sind.

Der Desktop, wie man ihn vor einem Jahrzehnt noch als die Hauptmöglichkeit der Internetnutzung kannte, ist zwar nach wie vor in Nutzung, gerade in Unternehmen, aber der Wechsel zur mobilen Internetgeneration wird immer schneller und tief greifender vollzogen. Das normale Surfen privater Nutzer erfolgt inzwischen in weiten Teilen mobil.

Und genau das ist der Grund, weshalb Sie Ihre Internetpräsenz von Anfang an an diese Gegebenheiten anpassen sollten. Denn durch einen überschaubaren Mehraufwand haben Sie so die Möglichkeit, Ihre Kunden auch in Kleinigkeiten von Ihrer Kundenfreundlichkeit und Ihrem Service zu überzeugen. Dabei sollten Sie immer bedenken: Ihre Internetpräsenz ist Ihre Visitenkarte im Internet. Zeigt diese bereits ein Maximum an Flexibilität und an Bereitschaft, auf Ihre Kunden einzugehen, wird Ihre Zielgruppe Ihnen auch eher vertrauen, wenn es um die Erteilung von Aufträgen geht.

Und nicht zuletzt ist es die Lesbarkeit einer Seite, die darüber entscheidet, ob der Nutzer hier verweilt, oder sich lieber wo anders umsieht. Je besser Ihre Seite für jeden einzelnen Nutzer dargestellt wird, desto größer sind Ihre Chancen, dass Sie die Gelegenheit bekommen, sich Ihren potenziellen Kunden vorzustellen.

Ein "Responsive Webdesign" passt sich dynamisch der Bildschirmgröße an.

Desktop-Computer, Notebook, Tablet-PC oder Smartphone. Überall eine optimale Darstellung und Bedienung.